unikat-schmuckwerkstatt


Direkt zum Seiteninhalt

Herstellung Messingperlen

Ghana

Herstellung von Messingperlen in der Verlorenen-Form-Technik

In Kuroforum in der Nähe von Kumasi in Ghana werden heute Messingperlen gefertigt in nahezu gleicher Art und Weise wie in der Bronzezeit. Die Perlen werden erst vorgefertigt aus Bienenwachs. Diese Positive werden aufwendig und vorsichtig, erst mit Kohle-Ton-Schlick, dann mit mehreren Schichten Ton, zu einem "Kokon" vereint. Über dem Feuer wird das Bienenwachs herausgeschmolzen. Auf das so entstendene Negativ kommt ein Messingstück und wird mit eingehüllt. Dicht nebeneinander werden die fertigen Kokons in den Brennofen geschlichtet und mit heißem Holzkohlenfeuer gebrannt bis sich das Messing verflüssigt. Danach wird alles was Ton ist mühsam entfernt, die Messingperlen von Verbindungsfäden getrennt, geschliffen und gereinigt. Zuletzt werden sie poliert.

Home | Sylvia Bauer | Ausstellung 2013 | Ausstellungen 2012 | Ausstellungen 2011 | Ausstellung 2010 | Ausstellung 2009 | Schmuck | Glasperlen | Ghana | Bestellung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü